Antike Stühle & Hocker


Antiker Stuhl Napoleon III Altweiß mit Blumen um 1870

 

Historischer Napoleon III Damenstuhl aus Frankreich, antik um 1860-1870, mit Originalfassung und -Vergoldung. Der Stuhl ist sehr leicht und filigran gebaut: Die geschwungenen Beine aus Bugholz, die feinen Drechselstreben und eine nur aus Rundhölzern bestehende Sitzumrandung mit innenliegender Webgurt-Sitzfläche sorgen für sein Leichtgewicht von nur 3,7 Kg. Der Farbton des Stuhles ist ein gräuliches, warmes Altweiß oder sehr helles Pastellgraubeige. Die Vergoldungen und graugrün gefassten Parts der Drechselstreben zeigen von ganz Nahem teils einen echte Alterscraquele.

Von Hand sind lauter verschiedene Blumenmotive und kleinen Ranken aufgemalt worden, sehr fein und unglaublich schön: Die Stäbe der Lehne tragen Blumen in Rosa, Lila, Gelb und Blau. Die Lehne, oben noch in Anlehnung an Louis Philippe gestaltet, ziert ein Veilchenbouquet. Die Blumen der vorderen Querstrebe sind Altrosa.

 

Der Sitz wurde neu mit antikem, weichem, per Hand hell pastell Grünblau gefärbtem Samt bezogen. Auf der Unterseite verdeckt eine alte Leinenbespannung die Webbänder des Sitzes. Der Originalsamt war zerschlissen und an den Seitenstreben der Sitzfläche vernagelt, im Leinen sind noch die Spuren der mit der Zeit rostig gewordenen Nägel zu sehen. Um diese Streben nicht durch erneutes Benageln zu belasten, wurde der hellgrüne Samt getackert. Das 5cm hohe Polster ist weich und bequem.

Dies ist kein Stuhl zum daraufstellen und etwas vom Schrank holen oder für Personen über vielleicht 70Kg Körpergewicht. Er ist 150 Jahre alt und einst mehr dekorativ denn funktional konstruiert worden. Eher als Eyecather fürs Boudoir der Dame.

 

Höhe Lehne 92cm

Breite Lehne oben 37cm, unten 32cm

Sitzhöhe 47cm

Sitzfläche vorn 40,5cm

185,00 €

  • 8,2 kg
  • Verfügbar
  • max 14 Tage Lieferzeit ab Überweisung

Antiker Klavier Hocker Drehstuhl Napoleon III 1870

 

Sen-sa-tio-neller antiker Drehhocker / Klavierstuhl, Napoleon III, ein sehr gut erhaltenes Original um 1870. Der Hocker besteht aus schwerem, ebonisiertem Hartholz und ist als Dreibein im Stil eines Spindelhockers gestaltet. Das gedrechselte Mittelteil zieren drei Säulen. Die Ebonisierung ist super erhalten, eine schön glänzende Schellackoberfläche mit minimalem Abrieb an den Beinen. Der hart gepolsterte Sitz läßt sich von 50cm Höhe bis auf 70cm hochdrehen. Bezogen ist die 7cm hohe Sitzfläche (40cm Durchmesser) mit einem stabilen, einfarbig graubeigen Damast, dessen Karomuster durch Changieren sichtbar ist. Der Stoff wirkt sauber obwohl er im Laufe der Zeit eine leichte Alterspatina in Form von Fleckschatten und kleinen Verfärbungen angesetzt hat, nichts wirklich Ernstes. Eine Kordel und ein Posamentenband zieren die Ränder. Der Stoff wirkt im hellen Tageslicht warm Silberhellgrau, im Kunstlicht Hellbeigegrau. Ich habe einen Kranz aus ungebleichten Antikleinenblumen mit fotografiert, ähnlich ist der Ton des Bezugs.

Hocker dieser Art sind heute extrem selten und in diesem Erhaltungszustand nahezu nicht mehr zu bekommen. Das eher klassizistisch anmutende Design dieses Stückes läßt sich auch mit modernem Mobiliar sehr gut kombinieren.

 

Der Hocker wird PER SPEDITION versendet. Die Versandkosten sind nur für den innerdeutschen Versand angegeben. Fragen Sie gern die Kosten für einen EU-Auslandsversand an!

 

Durchmesser Sitz 40cm, Höhe Polster 7cm

Durchmesser am Boden 43cm

Sitzhöhe 50-70cm

Gewicht 7,6kg

219,00 €

  • 15 kg
  • Verfügbar
  • max 14 Tage Lieferzeit ab Überweisung

Antiker Louis Seize Polster Stuhl Damen Sessel

 

Ein seltenes Traumstück ist dieser prunkvolle, antike Louis Seize Stuhl für die Dame.

Der Polstersessel ist Teil eines Paares, welches, wie damals üblich, für den Herren und für die Dame unterschiedlich gearbeitet wurde. Das Ensemble wirkt zunächst bis auf die Lehnengestaltung identisch, doch der Damensessel ist insgesamt 2 Zentimeter niedriger, schmaler und weniger tief und hat eine etwas niedrigere Sitzhöhe.

Die beidseitige Lehnenbespannung ist aus demselben Damast wie Sitzfläche und Armlehnen, vermutlich eine antike Polsterseide. Wunderschön, mit Ornamenten aus Blüten und Ranken. Die Polsterkanten sind umlaufend mit gleichfarbiger Posamentenborte verkleidet. Der Farbton ist ein dunkles Rosèbeige, leicht verblichen. An den Armlehnen und an der Vorderkante der Sitzfläche ist der Stoff altersgemäß abgenutzt und franst zum Teil etwas aus. Einige kaum sichtbare Fleckschatten und ein kleiner Fleck sind auf der Sitzfläche sichtbar. Die Unterseite des Sessels wurde in jüngerer Zeit vom Vorbesitzer mit einer grauen Bespannung geschützt.

Die Lehne zieren eine doppelte Schleife und eine zweifache Reliefumrahmung aus einem Perlrand und einem Rand aus gedrehten Bändern, welcher sich unterhalb der Sitzfläche wiederholt. Akanthusblätter zieren die Streben der Rückenlehne, die Armlehnen und Handknäufe sowie den Frontbereich der Armlehnen. Rechtecke, auf der Vorderseite mit einer stilisierten Blume, verzieren die Abschlüsse der kannelierten Beine. Alle Reliefs sind aus dem Holz herausgeschnitzt! Auch die Farbe des Stuhls ist Original. Der Farbton erscheint auf den ersten Blick Altweiß, neben Weiß dann eher Shabby-Elfenbeinweiß mit gedunkelten Tiefen und in in bestimmtem Licht auch Hellstgrau mit Nuance ins Beigeweiß. Natürlich sind Spuren der Zeit sichtbar, denn dieses Stück ist uralt und seine Patina ist echt: Abrieb und Bestoßungen sind im Laufe der Zeit entstanden. Dies ist ein Shabby-Chic Original!

 

DER DAMENSESSEL WIRD NUR ZUR SELBSTABHOLUNG IN HAMBURG ANGEBOTEN.

 

Höhe 94,5 cm, Sitzhöhe 42,5cm

Breite vorn 58,5 cm, Sitztiefe 51,5cm

175,00 €

  • Verfügbar
  • max 14 Tage Lieferzeit ab Überweisung

Antiker Louis Seize Polster Stuhl Herren Sessel

 

Ein seltenes Traumstück ist dieser prunkvolle, antike Louis Seize Stuhl für den Herren.

Der Polstersessel ist Teil eines Paares, welches, wie damals üblich, für den Herren und für die Dame unterschiedlich gearbeitet wurde. Das Ensemble wirkt zunächst bis auf die Lehnengestaltung identisch, doch der Herrensessel ist insgesamt wenige Zentimeter höher, breiter und tiefer als der Damensessel und hat eine etwas höhere Sitzhöhe. Die Lehnenbespannung aus vergoldetem Wiener Geflecht, welches nur im oberen Bereich eine gezackte, "maskuline" Polsterung aufweist, ist auf Vorder- und Rückseite stoffbezogen, wie Sitzfläche und Armlehnen. Die Vergoldung des Geflechts wirkt in schrägem Lichteinfall bräunlich dunkelt, bei frontalem Lichteinfall sieht man, dass sie sehr schön erhalten ist und flächig golden schimmert. Einzig ein kleines Loch ist im Laufe der Jahrhunderte im Geflecht entstanden. Der Stuhl ist bezogen mit einem leicht verblichenen, rosèbeigen Damast, vermutlich einer antiken Polsterseide, mit Ornamenten aus Blüten und Ranken. Die Bespannung ist umlaufend mit gleichfarbiger Posamentenborte verkleidet. An den Armlehnen ist der Stoff altersgemäß abgenutzt und franst etwas aus. Die Unterseite des Sessels wurde in jüngerer Zeit vom Vorbesitzer mit einer grauen Bespannung geschützt.

 

Die Lehne ziert eine doppelte Schleife und eine zweifache Reliefumverzierung, innen ein Perlrand und außen ein Rand aus gedrehten Bändern, der sich auch unterhalb der Sitzfläche wiederholt. Akanthusblätter zieren die Streben der Rückenlehne, die Armlehnen und Handknäufe sowie den Frontbereich der Armlehnen. Auch die Abschlüsse der kannelierten Beine sind verziert. Alle diese Reliefs sind aus Holz geschnitzt!

Auch die Farbe des Stuhls ist Original. Hier beim Herrenstuhl weist sie ein nahezu durchgängiges Craquelee auf, ein Netz zarter Risschen, durch die dunkel das Holz schimmert. Der Farbton ist auf den 1. Blick ein Altweiß, mit gedunkelten Tiefen, neben Weiß dann eher ein Shabby-Elfenbeinweiß und in manchem Licht auch ein Hellstgrau mit Nuance ins Beigeweiß. Natürlich sind Spuren der Zeit sichtbar, denn dieses Stück ist uralt und seine Patina ist echt: Abrieb und Bestoßungen sind im Laufe der Zeit entstanden: Ein Shabby-Chic Original!

 

DER HERRENSESSEL WIRD NUR ZUR SELBSTABHOLUNG IN HAMBURG ANGEBOTEN. 

 

Höhe 97cm, Sitzhöhe 45,5cm

Breite vorn 60,5 cm,  Sitztiefe 53,5cm

185,00 €

  • Verfügbar
  • max 14 Tage Lieferzeit ab Überweisung

2 weiße Louis Seize Medaillonstühle

 

Ein Traumpaar: Zwei antike Medaillonstühle im Louis Seize-Stil.

Die Stühle sind um 1910 sehr exakt nach Vorbildern von Originalstühlen aus dem frühen 19. Jahrhundert angefertigt worden. Mit kannelierten Beinen, einer umlaufenden, fein gekerbten Schmuckleiste, rechteckigen Zierelementen sowie einem an Seiten und Front geschwungenen Verlauf der Sitzfläche sind hier alle Stilelemente des Louis XVI-Klassikers vereint. Wunderschön auch die leicht ovalen Rückenlehnen, von vorn wie von hinten. Sitze und Lehnen tragen noch das Original Wiener Geflecht.

Die beiden Stühle haben einen historisch weißen, leicht gebrochenen Kreidefarbenanstrich erhalten, ein sehr sehr helles Altweiss. Sie sehen elegant und feminin, fast ein wenig empfindlich aus, haben jedoch ein weißes Wachsfinish erhalten, so daß sie feucht abwischbar sind.

Da es sich hier um antike Stühle handelt, gibt es natürlich auch Spuren der Zeit: Bei einem der Beiden beginnt das Geflecht vorn an der Sitzfläche brüchig zu werden. Noch sind nur wenige Streben gebrochen und mit einem Kissen kann der Stuhl noch eine Weile "besessen" werden. Lieber würde er natürlich als Ablage in Flur oder Bad stehen oder dekorativ ein Vertiko flankieren. Der andere Stuhl hat einen alten kleinen Riss am vorderen -in Draufsicht linken- Rechteck-Element. Man sieht ihn kaum noch, weil er geleimt und gestrichen wurde.

Für Liebhaber des echten Shabby-Chic ist dies ein selten schönes Päärchen, welches ich natürlich nicht trennen möchte: Preis und Artikelanzahl beziehen sich auf DAS PAAR.

 

Beide Stühle werden zusammen als Speditionsversand NUR INNERHALB DEUTSCHLANDS angeboten. (Ein groooßes Paket!)  Alternativ können Sie das Paar auch gern selbst abholen.

 

Höhe 91cm, Tiefe 56,5cm

Sitzhöhe 45cm, Sitztiefe 47cm

Lehne 39 x 44,5cm

Breite vorn 49cm und hinten 35cm

200,00 €

  • Verfügbar
  • max 14 Tage Lieferzeit ab Überweisung